Werdegang

Supervision Hamburg Schleswig-Holstein


HP-Psych. Mag. Stephan Albrecht, Jahrgang 1971.

Qualifikationen in einer Kurzübersicht

  • Studium der Soziologie, Psychologie und Informatik an der Universität Hamburg – Magisterabschluss
  • Heilpraktiker für Psychotherapie
  • Hypnosetherapieausbildung am Milton Erickson Institut Hamburg
  • Psychodrama-Praktiker für Gruppen- und Einzelberatung (DAGG / DFP)
  • Psychodramatischer Organisationsaufsteller (ÖAGG)
  • Provokativer Stil (ProSt)® und Provokative Systemarbeit (ProSA)® * bei Dr. Noni Höfner
  • Supervision- u. Coaching-Ausbildung bei Dr. Karl Schattenhofer – TOPS München-Berlin e.V. (DGSv*)

Arbeitsfelder

  • Führung (langjährige Konzern-Führungserfahrung)
  • Team
  • Profit
  • Non-Profit
  • Verwaltung

Mitgliedschaften

  • Österreichischer Arbeitskreis für Gruppentherapie und Gruppendynamik (ÖAGG)
  • International Society for Coaching Psychology (ISCP)
  • Deutsche Gesellschaft für Supervision e.V. (DGSv)

Mein Studium der Soziologie (Schwerpunkt Arbeit und Industrie), Psychologie (Schwerpunkt Sozialpsychologie u.a. Managementlehre) und Informatik (Medieninformatik) an der Universität Hamburg habe ich als Magister Artium abgeschlossen.

Nach dem Studium folgten eine zweijährige Ausbildung am Milton Erickson Institut (Hypno-Therapie) in Hamburg, eine Fortbildung in Transaktionanalyse und eine Zertifizierung als Hypno-MasterCoach (DVH).

Seit 2008 betreibe ich eine Praxis für Coaching und seit 2017 hat sich mein Betätigungsfeld um supervisorische Tätigkeiten ausgeweitet.
Seit 2011 bin ich in Fortbildungen in der Provokativer Therapie nach Frank Farrelly im D.I.P. bei Dr. Noni Höfner (München) und hoffe diese Fortbildung im Jahr 2021 abzuschließen (sic!).
Von 2012 bis 2015 absolvierte ich die Ausbildung zum Psychodrama-Praktiker für Gruppenleitung und Beratung (ISI Hamburg).
Im Jahr 2016 habe ich die Qualifikation zum Organisationsaufsteller (ÖAGG) in Wien bei Roswitha Riepl abgeschlossen.
Von 2017 bis Ende 2018 leitete ich die Hamburger Peer- und Übungsgruppe des Deutschen Fachverbands Coaching (DFC).
Von 2019 bis 2020 bin ich in der mehrjährige Fortbildung zum Supervisior (DGSv), mit gruppendynamischer Fundierung und Anwendung von systemischen und psychodramatischen Sichtweisen und Methoden.

Seit 2017 bin ich in einer Führungsposition in einem internationalen Konzern tätig. Dadurch habe ich gerade für die Leitungssupervision ganz unmittelbare Erfahrungen, die sich positiv in der Supervision auswirken.

Zu meinen Ausbildungen gehörte die Teilnahme an über 130 Gruppen- und Einzelsupervisionsstunden.
Ich habe bisher über 1400 Präsenz-Ausbildungsstunden in verschiedenen psychotherapeutischen und psychosozialen Methoden nach meinem Studium absolviert.

Ich bin Mitglied im Deutschen Fachverband Coaching, im Netzwerk des Deutschen Instituts für Provokative Therapie, im Österreichischen Arbeitskreis für Gruppentherapie und Gruppendynamik (ÖAGG), in der in England beheimateten International Society for Coaching Psychology (ISCP), in der US-amerikanischen American Society of Group Psychotherapy and Psychodrama (ASGPP) und in der Deutschen Gesellschaft für Supervision e.V. (DGSv).

Ich bin verheiratet und lebe seit 2013 in Pinneberg, Schleswig-Holstein.